• +0551/63 44 50 05
  • christianmueller@bravo-archiv.de

Popfoto

Popfoto


Die erste Ausgabe der niederländischen Zeitschrift Popfoto erschien im August 1966 zum Preis von 55 niederländischen Cent. Für das Vorgängerblatt 'Tuney Tunes' war es bereits Ausgabe 270, denn TT erfreute niederländische Musikfreunde bereits seit den 1940er Jahren. Damit bewiesen unsere Nachbarn einmal mehr, dass sie in puncto Musik immer einen Schritt voraus waren. Vorteil war die Nähe zum anglikanischen Raum und vor Allem Piratensender wie Radio Veronica, die außerhalb der Drei-Meilen-Zone vom Feuerschiff Borkumriff aus halb Europa mit Beatmusik beschallten, die bei den öffentlich rechtlichen Sendern zunächst keine Beachtung fand. Popfoto erschien übrigens im gleichen Verlag wie 'Muziek Expres'; Chefredakteur war Paul Acket, der eigentlich Konzert-Veranstalter war und eine Plattform suchte, seine Konzerte zu vermarkten.

Allerdings bot Popfoto redaktionell nicht viel, da - wie der Name der Zeitschrift schon suggerierte - das Magazin hauptsächlich Fotos der gerade angesagten Popstars lieferte. Und das von Beginn an auch großformatig. Bis 1980 brachte es Popfoto bei regelmäßiger monatlicher Erscheinungsweise auf insgesamt 164 Ausgaben; ab Mitte 1968 erschien Popfoto auch in einer deutschen Ausgabe. In alle Ausgaben waren Großposter eingeheftet, die sich manchmal aber bei den niederländischen und deutschen Ausgaben unterschieden. 


 
 
 •   Hier geht's zu den Popfoto - Titelbildern
 
 

 
 
 •   Hier gelangen Sie zu den Popfoto - Groß-Postern

Top
error: Inhalt ist kopiergeschützt!